Berlin : Führerschein im Internet gekauft

Fahrer verriet sich im Fernsehen

-

Als der 27Jährige frühmorgens um 6 Uhr in der Verkehrskontrolle einen Führerschein von den Bahamas präsentierte, stutzte der Beamte – und zog die Handschellen. Die Methode mit der Bahamas-Lizenz kenne ich doch, sagte sich der 30-jährige Polizeihauptmeister, und der 27-jährige Friedrichshainer kam ihm auch bekannt vor. Durch Zufall hatte der Beamte Wochen zuvor einen Beitrag im Fernsehen gesehen, in dem die Beschaffung von Führerscheinen per Internet von den Bahamas geschildert wurde – und zwar von dem Ertappten. Der Mann erzählte vor der Kamera freimütig, wie der Handel funktionierte – 300 Dollar überwiesen, kurz darauf kam der Führerschein per Post. Bei der Kontrolle log der Mann dreist, dass er auf den Bahamas wohne und die Fahrerlaubnis dort gemacht habe. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben