Berlin : Fünf Startschüsse an der Schlossbrücke

Beim 28. Halbmarathon werden heute rund 25 000 Teilnehmer erwartet. Für Autofahrer könnte es eng werden

207375_3_xio-image-47f813eabc3fd.heprodimagesgrafics83120080406ber_halbmarathon.jpg

Der erste Startschuss fällt um 10.10 Uhr, wenn sich Berlins Schulen in Mitte zum Fun Run aufmachen. Das fünfte und letzte Mal knallt es an der Schlossbrücke um 10.45 Uhr, zum offiziellen Start des 28. Halbmarathons. Erwartet werden rund 24 500 Teilnehmer aus 84 Nationen, darunter auch Inline-Skater, Rollstuhlfahrer und Handbiker. Rund um die 21,0975 Kilometer lange Route ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Nach einem Ausflug in die City West gehen die Läufer in der Nähe des Roten Rathauses, Spandauer Straße, ins Ziel. Autofahrer dürfen die Laufstrecke bis etwa 14.30 Uhr nicht überqueren. Die Polizei empfiehlt, für den Nord-Süd-Verkehr die Stadtautobahn zu nutzen. Auch der Tunnel am Adenauerplatz und der Tiergartentunnel bleiben offen. Bei der BVG werden zahlreiche Buslinien in Mitte, Charlottenburg, Wilmersdorf, Schöneberg und Kreuzberg eingestellt oder weiträumig umgeleitet (Info-Telefon 19 449 oder im Netz www.bvg.de). Von 9.30 bis 15.00 Uhr fährt die U-Bahn-Linie 6 zwischen den Bahnhöfen Seestraße und Tempelhof dafür im Fünf-Minuten-Takt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar