• Für die Freilassung eines Ukrainers wurden 25.000 Mark gefordert - Festnahme bei fingierter Übergabe

Berlin : Für die Freilassung eines Ukrainers wurden 25.000 Mark gefordert - Festnahme bei fingierter Übergabe

weso

Die Entführer eines 28-jährigen Ukrainers sind am Montag festgenommen worden. Das Opfer wurde leicht verletzt aus den Händen der Täter befreit. Diese hatten von der Freundin des Opfers 25 000 Mark für die Freilassung des Mannes gefordert, der illegal in Deutschland ist. Während einer fingierten Geldübergabe auf dem S-Bahnhof Frankfurter Allee wurden zunächst drei Männer aus Tadschikistan, Armenien und Russland festgenommen. Die Spur führte dann in eine Wohnung in Marzahn. Dort befreite die Polizei den Mann und nahm seine beiden Bewacher fest. Außerdem wurden drei junge Frauen befreit, die ebenfalls gewaltsam festgehalten worden waren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben