FÜR GROSS & KLEIN : KINDERKULTURMONAT

An fast 60 Kulturorten in ganz Berlin findet bis Ende Oktober der Kinderkulturmonat statt, noch an drei Wochenenden

dma

Im Alliiertenmuseum, Clayallee 135, gibt es etwa am Sonnabend eine Entdeckungsreise unter dem Motto "Als es Schokolade vom Himmel regnete! Eine Reise in die Zeit der Berliner Luftbrücke". Sie findet von 15 bis 17 Uhr statt. Im Anschluss an die Führung werden "Schokoladenfallschirme" gebastelt (8 bis 12 Jahre).

Im Bröhan-Museum, Schloßstr. 1a, heißt es am Sonntag von 11 bis 12.30 Uhr: "Werdet selbst kreativ!" Mit zwei Museumspädagoginnen wird die Ausstellung "Do it yourself design" erkundet, anschließend kreieren die Kinder ein ganz eigenes Design-Objekt (5 bis 12 Jahre).

Im Brücke-Museum, Bussardsteig 9, steht am Sonnabend eine "Reise in Noldes Wunderland" auf dem Programm, von 11.30 bis 13.30 Uhr. Bei schönem Wetter experimentieren die Teilnehmer im Garten des Museums mit Pinsel und Farbe (8 bis 12 Jahre).

In der Deutschen Kinemathek, Museum für Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2, geht es am Sonnabend und Sonntag, 14 bis 15 Uhr, um die "Die Geschichte der laufenden Bilder". Geklärt werden die Fragen: War das Schwarzweißkino nie bunt? Wann kam der erste "Oscar" nach Berlin? Wie gelangt ein Dampfschiff ins Museum? (8 bis 12 Jahre).

Im FEZ, Str. zum FEZ 2, wird am Sonnabend, 12 bis 18 Uhr, Halloween gefeiert. Kinder und Eltern können das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum vor dem Fest bei einer Führung mal von einer anderen Seite kennenzulernen (6 bis 12 Jahre).

Im Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, findet am 15. Oktober, 14 bis 17 Uhr, ein Familiensamstag statt. Es geht darum, Kunst zu entdecken und das Erlebte gemeinsam mit einer Kunstvermittlerin in eigene Werke zu verwandeln. (6 bis 12 Jahre).

Im Jüdischen Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, gibt es am Sonnabend, 11 bis 13 Uhr, einen Familienworkshop zum Laubhüttenfest mit dem Titel "Mobiles Wohnen zu biblischen Zeiten". Der Hintergrund: Bevor Moses und sein Volk sich fest ansiedeln konnten, wanderten sie 40 Jahre durch die Wüste. Sie aßen, schliefen und feierten in transportierbaren Hütten. An diese Zeit erinnert das jüdisches Fest Sukkot, bei dem auch heute noch in Laubhütten gefeiert und gegessen wird. In dem Workshop wird das Modell einer Laubhütte. (8 bis 12 Jahre).

Im Anne Frank Zentrum, Rosenthaler Str. 39, kann man am Sonntag, 14 bis 16 Uhr, sein eigenes Tagebuch basteln (8 bis 12 Jahre).

Weitere Veranstaltungen im Internet unter www.kinderkulturmonat.de . dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar