Berlin : FÜR JEDEN ETWAS

-

Das politische Pfründenwesen ist nicht nur auf die Wohnungswirtschaft beschränkt. Jörg Rommerskirchen, Arbeitsdirektor bei der Berlin Brandenburg Flughafenholding (BBF), hat in Hessen und Hamburg Karriere in der SPD gemacht, bevor er 1989 WirtschaftsStaatsekretär in Berlin wurde und sich über die Vorstände der Landesentwicklungsgesellschaft und der Gasag zur BBF durchkämpfte. Joachim Niklas, ebenfalls langjähriges SPD-Mitglied und früher Kreischef in Wilmersdorf, saß erst einige Jahre im Abgeordnetenhaus, bevor er 1994 in den Vorstand der Berliner Verkehrsbetriebe wechselte. Im September 2002 schied er aus – bei Fortzahlung der vollen Bezüge. „Alte Bekannte“ findet man wirklich überall: Zum Beispiel den ehemaligen Justiz-Staatssekretär Detlef Borrmann (SPD) im Aufsichtsrat des Deutschen Historischen Museums und den Sozialdemokraten, Ex-Gewerkschafter und Medienunternehmer Detlef Prinz im Aufsichtsrat der Messe GmbH. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben