• FUNCTIONAL FOOD: WAS BEDEUTEN DIE HÄUFIGSTEN ZUSATZSTOFFE?: FUNCTIONAL FOOD: WAS BEDEUTEN DIE HÄUFIGSTEN ZUSATZSTOFFE?

FUNCTIONAL FOOD: WAS BEDEUTEN DIE HÄUFIGSTEN ZUSATZSTOFFE? : FUNCTIONAL FOOD: WAS BEDEUTEN DIE HÄUFIGSTEN ZUSATZSTOFFE?

PROBIOTISCH

Ein Nahrungsmittel enthält lebende Kulturen von Milchsäurebakterien. Sie werden häufig Milchprodukten zugesetzt, die die natürliche Darmflora verbessern, das Immunsystem stärken oder gegen Verstopfung wirken sollen.

PRÄBIOTISCH

Hier sind Kohlenhydrate zugesetzt, die als Ballaststoffe praktisch unverdaut im Darm ankommen und gewissermaßen als Nahrung für die probiotischen Bakterien dienen. Industriell werden Probiotika aus Chicoree hergestellt und häufig Frühstücksflocken beigemengt.

OMEGA-3-FETTSÄUREN

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die vor allem in Fischöl enthalten sind. Sie können vom Körper nicht selbst hergestellt, sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden und sollen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

SEKUNDÄRE PFLANZENSTOFFE

Das sind etwa Carotinoide, Polyphenole und Sterole. Ihnen wird unter anderem eine antioxidative Wirkung und die Bekämpfung freier Radikaler zugeschrieben, die Förderung der Immunabwehr und die Senkung des Cholesterinspiegels.

VITAMINE

Die Vitamine C und E gelten als starke Antioxidantien und sind damit wirkungsvoll bei der Prävention von Zellschäden und Krebserkrankungen. nol

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben