Fußball-EM : Neuauflage der Fanmeile am Tor

Das große Fest zur Fußball-EM wird nun doch stattfinden. Allerdings wird erst die letzte Woche ab dem Halbfinale gefeiert. Die Finanzierung der Veranstaltung ist gesichert.

Tanzflächen, Talkshows, Musikdarbietungen, vier Großleinwände für alle Liveübertragungen – und das alles auf der Straße des 17. Juni und am Brandenburger Tor: Die geplante Fanmeile zur Fußball-Europameisterschaft im kommenden Juni ist nun auch finanziell abgesichert und vom Senat endgültig abgesegnet. Veranstalter Willy Kausch strebt eine „Neuauflage der legendären Fanmeile zur Fußball-WM 2006“ an.

Kausch hatte auch diese Mega-Party organisiert, außerdem richtete er die vergangenen Silvester-Feste am Brandenburger Tor aus. Zur Europa-Meisterschaft veranstaltet er nun die Fanmeile ab dem Halbfinale vom 23. bis 29. Juni gemeinsam mit zwei weiteren Agenturen. Die letzten zwei Spiele und das Finale werden dabei auf die Videowände übertragen. Ursprünglich wollte Kausch die Fans schon während des Viertelfinales am Tor versammeln, aber das scheiterte am Senat. Dieser bezweifelte, dass genügend Fußballfreunde bereits so frühzeitig zur Fanmeile kommen wollten. Die aufwändigen Sperrungen seien deshalb erst zum späteren Zeitpunkt gerechtfertigt, hieß es.

Zweifel, ob die neue Fanmeile überhaupt bezahlbar ist, sind inzwischen ausgeräumt. Die Brauerei „Carlsberg“ und „Coca-Cola“ hätten als Sponsoren definitiv zugesagt, teilten die Veranstalter gestern mit. Unter dem Motto „Eine Woche Fußball total“ sollen vom Brandenburger Tor aus einen Kilometer entlang der Straße des 17. Juni Buden, Sitzgelegenheiten und Tanzflächen aufgebaut werden. Auch Senatssprecher Richard Meng war gestern von dem Projekt angetan: „Wenn das jetzt alles so klappt, ist es doch für Berlin super!“ CS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben