Berlin : Fußball im Freien

-

STRASSE DES 17. JUNI (1)

Die Fanmeile mit zwei bis vier großen Videowänden wird zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule angesiedelt sein – vom 7. Juni (Eröffnungsgala) bis zum 9. Juli 2006 (Endspiel). Der Senat gab den ursprünglich favorisierten Standort am Spreebogen auf. Die Gründe: Sicherheitsbedenken und die größere Werbewirkung, die sich Sponsoren vom Brandenburger Tor versprechen.

REICHSTAG (2)

WM-Sponsor Adidas baut ein Mini-Olympiastadion vorm Reichstag, zeigt im Innern alle Spiele. Kapazität: 8700 Fans.

TREPTOWER PARK (3)

Geplant: Fanpark mit zwei Toren (darin die Bildschirme), dazwischen Bühnen für Popbands. Kapazität: 20 000 Fans.

SONSTIGE (4-9)

Auch in der Waldbühne (4), im Sony-Center (5), auf dem Kulturforum (6) und in der Kulturbrauerei (7) ist die WM im XXL- Format zu sehen. Pläne gibt es für: Wuhlheide (8), Stadion Friedrichsfelde (9).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar