Berlin : Fußball-WM: Berlin wird TV-Zentrum

-

Der Pay-TV-Sender Premiere schlägt sein WM-Quartier in Berlin auf. Vom 9. Juni bis zum 9. Juli zieht der Sender von seinem Stammsitz München in die Hauptstadt. In Berlin „schlägt das Herz der Weltmeisterschaft“, sagte Premiere-Sportchef Carsten Schmidt zur Begründung. Die WM-Zentrale wird in der „Adidas World of Football“ vor dem Reichstag eingerichtet. Dort erwartet der Abo-Sender, der alle 64 WM-Spiele live zeigen wird, bis zu 70 000 Besucher pro Tag. Mit der Standort-Entscheidung von Premiere steht jetzt fest, dass drei der vier Fernsehstationen, die die WM übertragen, in Berlin ihre Zentralen haben werden. Das ZDF aus Mainz wird wie schon bei der WM 2002 sein Sendezentrum mit Großleinwand im Sony-Center am Potsdamer Platz einrichten. Der Kölner Privatsender RTL will sein WM-Studio auf dem Fan-Fest direkt vor dem Brandenburger Tor aufbauen. Nur die ARD hat sich gegen ein WM-Hauptquartier in Berlin entschieden. Sie wird während des Fußball-Turniers ihre Produktions- und Redaktionszentrale in Köln etablieren – beim Sportschau-Sender WDR. In Berlin werden sechs WM-Spiele, darunter das Finale am 9. Juli, ausgetragen.jbh

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar