Fußball-WM : Längste Fan-Fahne wird im Internet versteigert

Die nach Veranstalterangaben "längste Fahne der Fußball-Weltmeisterschaft 2006" wird in Teilen im Roten Rathaus in Berlin ausgestellt. Ab November wird die Fahne im Internet-Versteigert - für einen guten Zweck.

Berlin - Die Fahne bestehe insgesamt aus rund 1500 gespendeten Fahnen und sei etwa 400 Meter lang, sagte die Kampagneninitiatorin und Vorsitzende des Vereins Bürger im Dialog, Kerstin Plehwe. Ab 1. November soll die Fahne über die Internetauktionsplattform Ebay zugunsten des Vereins "Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt" versteigert werden. Der Verein engagiert sich gegen Rassismus und Antisemitismus. Das Mindestgebot liegt bei 1000 Euro.

Bildungssenator Klaus Böger (SPD) sagte bei der Vorstellung von 150 Metern der in Reihe zusammennähten Flaggen, er begrüße es, dass mit der Aktion die Toleranz und das Verständnis füreinander, die während der Fußball-Weltmeisterschaft in Berlin und ganz Deutschland spürbar gewesen seien, weitergetragen würden. Er betonte zugleich, es gebe in Sport und Gesellschaft immer noch Rassismus. Er verwies auf die Ausschreitungen beim Länderspiel Deutschland gegen Slowakei in Bratislava sowie die rassistischen Vorfälle bei der Bundesligapartie Alemannia Aachen gegen Borussia Mönchengladbach.

Auch die antisemitischen Schmähungen bei der Kreisligabegegnung VSG Altglienicke gegen den jüdischen TuS Makkabi zeigten, wie wichtig die Arbeit der antirassistischen Netzwerke auch in der Hauptstadtregion sei, betonte Böger. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben