Berlin : Fussballfest am Breitscheidplatz abgesagt

-

DAS WAR GEPLANT

Das auf dem Charlottenburger Breitscheidplatz geplante Fest zur Fußball-WM ist jetzt abgesagt. Die Agentur „insglück“ wollte ihn unter dem Motto „Fußballplatz der Nationen“ als überdimensionales Spielfeld gestalten und 2,5 Millionen Euro investieren. DAS SIND DIE GRÜNDE

Die Veranstalter passen wegen zu hoher Sicherheitskosten . Das Fest sei nur zu retten, wenn Innenverwaltung und Polizei auf ihre Forderungen nach hoher Umzäunung mit sechs Eingängen, Eingangskontrollen und Videoüberwachung verzichteten, sagte Agentur-Geschäftsführer Detlef Winzen. Die Sicherheitsmaßnahmen würden die Kosten um einen hohen sechsstelligen Betrag erweitern, der sich allein durch Werbung und Sponsoring nicht aufbringen lasse. Der umzäunte Platz würde „einem Gefangenenlager ähneln“. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar