Berlin : Gainsbourg

Frank Jansen

Es gibt Ratgeber, die lassen nicht locker. Beispielsweise dieser Kollege von drinking man und compañera, der hartnäckig behauptet, das Gainsbourg sei die beste Bar der Stadt. Keine würde ihn so überzeugen wie diese. Der drinking man hat nie harsch dagegen geredet, sondern nur zart angedeutet, dass es in Berlin auch zwei, drei andere Bars gibt, die qualitativ nicht ganz so weit vom Gainsbourg entfernt zu sein scheinen. Andererseits hat der Kollege mit seiner Methode der Eindringlichkeit durch Wiederholung schließlich doch noch erreicht, dass ein zweiter Thekentanztest in dem Lokal mit dem Namen des großen Chansonniers fällig wurde. Die letzte streng berufliche Visite des drinking couple in der selbst ernannten „bar américain“ war ja auch schon mehr als neun Jahre her. Da kann man ruhig nochmal nachtrinken.

So wurde an einem Abend, an dem die Sommerhitze nicht weichen wollte, der kleine Biergarten (Biergarten? Wahrscheinlich sollte man bei einer Cocktailbar von einer open air lounge sprechen) des Gainsbourg angesteuert. Die Bänke hängen schon ein wenig durch, der Efeu auf dem Vorgartendach wuchert so wild wie ein Dschungel. Das Lokal altert. In der gelassenen, etwas snobistischen Art, die Charlottenburg so angenehm macht. Innen schien alles so zu sein wie vor neun Jahren. Bistrostühle und Stahlrohrhocker, très américain, und grandiose Porträts von Serge Gainsbourg, melancholisch mit Zigarette oder als alkophiler Hallodri.

Kurz vor Eintritt der Ehrfurchtstarre gelang es dem drinking couple aber noch, Cocktails zu bestellen. Was die nette Servierdame brachte, schmeckte wunderbar: der erfrischende Gin Tai, der herkulisch starke Mai Tai, der üppige Planter’s Punch. Die Drinks hatten einen kleinen Nachteil: Sie hätten einen Tick kälter sein müssen. Aber vielleicht ist das ja französische Lebensart in einer bar américain, mit Schlampigkeiten zu kokettieren. Gainsbourg hätte sich wahrscheinlich nicht beschwert. Sondern schneller getrunken.

Gainsbourg, Savignyplatz 5, Charlottenburg, Tel.: 313 74 64, täglich ab 17 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar