Berlin : GALERIEN IN TEMPELHOF

Prominenz im Bezirk

Neo Rauch in einer Bezirksgalerie? Warum nicht. Karin Wieckhorst fotografierte den heute prominenten Maler Mitte der achtziger Jahre in seinem Leipziger Atelier, im Gegenzug übermalte Rauch eine Aufnahme der Künstlerin. Jetzt zeigt Wieckhorst diese Arbeiten in der Galerie im Tempelhof Museum (bis 7.4.). In einer weiteren Galerie des Bezirks, im Tempelhofer Rathaus, stellt die Berliner Bildhauerin und Malerin Susanne Ruoff Kunst zum Thema Zeit aus (bis 8.3.). Das passt zu dem Ort, der das Potenzial hat, ein Ausflugsziel für Freunde des Retro-Designs zu werden. Der schlichtweiße Erweiterungsbau aus den späten sechziger Jahren beherbergt eine dieser breiten, flachen Holztreppen, die aussehen, als schritte gleich Günter Grass mit Pfeife herab – und tatsächlich stellte der Schriftsteller und Grafiker zu West-Berliner Zeiten hier einmal aus. Seit 2011 setzt die Leiterin Barbara Esch Marowski im Bezirk neue Akzente, unter anderem mit internationaler Fotokunst wie zuletzt von Jerry Berndt im Haus am Kleistpark – wo sich die dritte der Tempelhof-Schöneberger Galerien befindet.

Galerie im Rathaus: Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin; U-Bahnhof Alt-Tempelhof;

Mo - Fr 9 - 18 Uhr; Eintritt frei

Galerie im Tempelhof Museum: Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin; U-Bahnhof Alt-Mariendorf; Mo + Mi 10 - 16, Di + Do 10 - 18, Fr 10 - 14, So 11 - 15 Uhr,

Erster Mi im Monat geschlossen; Eintritt frei;

Alle Galerien im Bezirk: www.hausamkleistpark.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar