GARTENSTADT ATLANTIC : Eine historische Stätte und ein Ort der Visionen

DIE SIEDLUNG

Die in den 1920er Jahren entworfene, rund 50 Häuser umfassende Siedlung Gartenstadt Atlantic in Gesundbrunnen bietet der gemeinnützigen Lichtburg-Stiftung und ihren Lernwerkstätten sowie dem Veranstaltungsort Lichtburg-Forum einen Raum. Die Idee einer Siedlung mit grünen Höfen und 500 Wohnungen hatte sich der Architekt Rudolf Fränkel vom Briten Ebenezer Howard abgeschaut. Herzstück war einst eines der größten Kinos Berlins, die Lichtburg. Sie gehörte dem Publizisten Karl Wolffsohn. Als zu Beginn des Zweiten Weltkrieges die jüdischen Besitzer der Gartenstadt Atlantic AG von den Nationalsozialisten gezwungen wurden, der Arisierung der Anlage zuzustimmen, gelang es Wolffsohn mit Hilfe eines amerikanisch-jüdischen Freundes, die Gartenstadt zu erwerben. Die Nazis kamen dahinter, Wolffsohn wurde 1938 von der Gestapo verhaftet. Nach dem Krieg erkämpften sich Wolffsohn und sein Sohn die Aktien zurück. Die Lichtburg wurde im Krieg schwer beschädigt; bis 1962 konnten wieder Filme gezeigt werden. Nach dem Mauerbau blieben die Gäste aus, das Haus schloss und wurde 1970 abgerissen. Wolffsohns Enkel, der Historiker Michael Wolffsohn, mit seiner Frau Rita im Vorstand der Gartenstadt Atlantic AG und der Lichtburg-Stiftung, ließ die Gartenstadt 2001 mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz modernisieren. Rund 32 Millionen Euro investierte die Gartenstadt Atlantic AG in die Sanierung. Seitdem gilt sie als deutsch-jüdisch-türkisches Vorzeigeprojekt mit kulturellen und bildungsnahen Angeboten, Wohnungen und gewerblichen Betrieben.

DIE LERNWERKSTÄTTEN

Junge Lichtburg: Theater- und Neue-Medien-Werkstatt 14- bis 22-Jährige. Hip-Hop-Musik, Theater, Videos unter Leitung des Künstlers Enkidu rankX (www.junge-lichtburg.de, Tel. 4991 14 01. Klingendes Museum: Musikpädagogische Einrichtung. Workshops für Schulen, Kitas; Kindergeburtstage. Jeden ersten Sonnabend im Monat „Open House“ von 15 bis 18 Uhr, Eintritt: 2, erm. 1 Euro. Jeden dritten Sonnabend im Monat „Open Workshop, 15 - 17 Uhr). 6,50 Euro Erwachsene, 4,50 ermäßigt. www.klingendes-museum.de, Zingster Straße 15, 13357 Berlin, Tel. 3999 35 22.

Zauberhafte Physik
: Technik und Naturwissenschaften für Fünf- bis Zehnjährige, dank Physikpaten. Mi. - Fr, 15 - 17 Uhr. 14 - 15 Uhr für Gruppen nach Absprache. www.zauberhafte-physik.de, Heidebrinker Straße 19, 13357 Berlin, Tel. 691 82 27. Lernwerkstatt Museum: Museumspädagogik unter fachlicher Leitung der Staatlichen Museen zu Berlin/Stiftung Preußische Kulturbesitz. Tel. 4991 23 95, Heidebrinkerstr. 18, 13357 Berlin.

www.lichtburgstiftung.de, Bellermannstr. 22, 13357 Berlin, 4998 81 51, auch Infos zum Lichtburgforum. jet

0 Kommentare

Neuester Kommentar