Berlin : Gas statt Bremse

Mercedesfahrer demoliert parkende Autos auf dem Südwestkorso

-

Entweder klemmte das Gaspedal oder der Mercedesfahrer verwechselte es mit der Bremse. Mit Vollgas raste ein 44Jähriger am Mittwochabend mit seinem dunkelblauen Mercedes-Coupé auf dem Südwestkorso in Wilmersdorf in fünf geparkte Fahrzeuge. Als der Wagen nach der Karambolagefahrt zum Stehen gekommen war, lief der Motor aber auf Hochtouren weiter: Die Hinterräder drehten durch, erhitzten sich, platzten und fingen Feuer. Die Feuerwehr löschte das brennende Auto. Der Fahrer war auf dem Weg zu einer Tankstelle und hatte in seinen Taschen nach seinem Portemonnaie gekramt. Dabei verzog er das Lenkrad und rammte ein am rechten Fahrbahnrand stehendes Mercedes-Cabrio. Danach beschleunigte das Auto stark und geriet hinter der Johannisberger Straße nach links auf den Mittelstreifen. Dort riss er ein Verkehrszeichen ab, prallte gegen einen Suzuki und dann auf einen Alfa Romeo. Der Aufprall war so stark, dass der Alfa gegen einen Skoda und der gegen einen Nissan gedrückt wurde. Die Polizei stellte das Auto sicher, weil unklar ist, ob es technische Mängel hatte oder der Fahrer einen Fehler machte. Betrunken war der Mann nicht. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden: 50000 Euro. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben