Berlin : Gasanschlag in Charlottenburg: Noch immer keine Spur von Lothar Terletzki

weso

Auch drei Tage nach dem Gasanschlag auf das Haus Herderstraße 6 in Charlottenburg fehlt noch jede Spur von dem mutmaßlichen Attentäter Lothar Terletzki. Die Hinweise aus der Bevölkerung, die auf den 57-Jährigen eingingen, sind verschwindend gering. Es seien die üblichen Hinweise, die es bei derartigen Fällen gibt, sagte der zuständige Referatsleiter im Landeskriminalamt, Bernd Meyer. Die einen wollen Terletzki in der U-Bahn erkannt, die anderen wollen ihn auf der Straße gesehen haben. Fazit: "Wir wissen nicht, wo er ist", sagte Meyer. Terletzki soll die Gasleitungen im Keller des Hauses manipuliert haben. Bei der Explosion Montag früh waren neun Menschen teils schwer verletzt worden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar