GAZETELER Rückblick : Karneval für Obama

Wie türkische Blätter über den Besuch des US-Politikers in Berlin berichten

Suzan Gülfirat

Auch für die türkischen Medien war der Berlin-Besuch des designierten US-Präsidentschaftskandidaten Barack Obama ein großes Thema. Vor dem Besuch in Deutschland am vergangenen Donnerstag staunten türkische Journalisten vor allem über die Aufregung im Land. „Obama entzweit die Koalition“, berichteten türkische Medien, nachdem über den möglichen Standort für die Rede gestritten worden war. Während seines Besuchs begleiteten auch türkische Reporter jeden seiner Schritte – wenn manche auch einem falschen Obama auf der Spur waren. „Der am Tag der Anreise vor dem Brandenburger Tor mitsamt seinen Bodygards posierende Obama stellte sich als Double heraus“, berichtete die Berliner Internetzeitung „ha-ber.com“.

Die „Hürriyet“ beschäftigte sich auch nach dem Besuch noch mit dem „Obama-Karneval in Berlin“, so die Titelzeile über einem Bild von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem hohen Gast. Am Sonntag kamen in der Europa-Ausgabe der Zeitung drei Berliner Türken zu Wort. „Sollten die Amerikaner einen schwarzen Präsidenten wählen, wäre das ein politisches Signal für Deutschland. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Bundeskanzlerin Merkel das auch so sieht“, sagte der Besitzer einer Imbissstube. Die Kommentatoren der Zeitungen waren sich jedenfalls sicher, dass Obama für die Türkei nur Gutes bringen wird, sollte er gewählt werden. Suzan Gülfirat

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben