Geburtenüberschuss : Babyboom in Berlin

Eine kleine Sensation, sagen die Statistiker: Im letzten Jahr gab es erstmals seit Jahrzehnten mehr Geburten als Todesfälle in Berlin. Auch die Bevölkerungszahl ist gewachsen - schon zum dritten Mal in Folge.

Berlin/PotsdamWie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 31.174 Kinder geboren. Die Zahl der Verstorbenen lag bei 30.980. Der Geburtenüberschuss betrug damit 194 Personen.

Die Statistiker sprachen von einer "kleinen Sensation". Einen Geburtenüberschuss habe es in den statistischen Aufzeichnungen nach dem Krieg nur Mitte der 60er und in den 80er Jahren im ehemaligen Ostteil der Stadt gegeben.

Insgesamt wuchs die Bevölkerungszahl in der Hauptstadt 2007 das dritte Jahr in Folge. Neben dem Geburtenüberschuss registrierten die Statistiker auch einen Zuzugsüberschuss von rund 12.000 Menschen. Rund 126.950 Personen verlegten im vergangenen Jahr ihren Hauptwohnsitz nach Berlin. 114.950 Einwohner verließen die Stadt. Ende 2007 waren in Berlin 3.416.300 Einwohner offiziell gemeldet. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar