Berlin : Geburtstag mit Stil

-

Wo 1976 der Schriftsteller Stefan Hermlin mit den prominenten DDRKollegen Christa und Gerhard Wolf, Heiner Müller, Rolf Schneider, Volker Braun und Jurek Becker eine Petition gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann verfasste, feierte am Sonnabend sein Sohn Andrej Hermlin seinen 40. Geburtstag nach. Der war eigentlich schon am 21. September, aber da spielte der selbsternannte Berliner „King of Swing“ mit seinem Swing Dance Orchestra zur Verleihung des Medienpreises „Goldene Henne“ der Zeitschrift Super-Illu im Friedrichstadtpalast. Hermlins Geburtstagsparty gestaltete sich für etliche Besucher zum Museumsbesuch – kaufte er doch vor einem Jahr sein Elternhaus in Pankow und restaurierte und gestaltete es vom Keller bis zum Dachboden in dem Stil, den er selbst mit Maßanzügen, Schuhen, Hüten und Oldtimern selber pflegt – dem Stil der dreißiger Jahre. Comme il faut waren am Abend da auch der Gastgeber und seine Frau Joyce gekleidet. Die kenianische Schönheit sorgte etwas für Verwirrung. Nicht bei Eingeweihten wie Hermlins Sängerin und Ex-Frau Bettina, die mit der gemeinsamen Tochter Laura mitfeierte, aber bei Geburtstagsgästen wie den Sängerinnen Angelika Mann und Ines Paulke, dem Veranstalter von Classic Open Air, Gerhard Kämpfe, und dem TV-Filmstar Anne Sophie Briest. Wechselte Joyce doch scheinbar ständig das Outfit – mal tauchte sie im seidenen Kleid auf, mal in Jeans mit weißer Bluse. Des Rätsels Lösung: Joyce hatte ihre Zwillingsschwester Janine zur Party eingeladen. Ansonsten war neben deutscher Bratwurst und russischen Pelmenis – Andrejs Mutter Irina ist Russin – überwiegend Limonade und Wasser gefragt. Das Geburtstagsständchen war hausgemacht – live von der Vocal Group „The Skylarks“ und per Platte von David Rose. Hermlins junge Sängerentdeckung ließ Frank Sinatra hören – so täuschend echt, dass es einen schauerte. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar