Berlin : Gedenken an Aufstand vor 55 Jahren

Wolfgang Thierse regt „Platz des 17. Juni“ an

Die Erinnerung an den DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953 sollte als zentrales Ereignis in der deutschen Geschichte wachgehalten werden. Das sagten Politiker aus Ost und West anlässlich der gestrigen Gedenkveranstaltungen zum 55. Jahrestag des Aufstandes in Berlin. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) regte an, einen Platz in der Hauptstadt nach dem historischen Datum zu benennen. Bislang erinnert in Berlin die Straße des 17. Juni an die damaligen Proteste. Der Bundesvorstand der Grünen unterstützte Thierses Vorschlag. Gedenkverbände schlugen den Platz vor dem heutigen Bundesfinanzministerium an der Ecke Wilhelm,-Leipziger Straße vor. Dort existiert schon eine Gedenkstätte, weil der Aufstand hier blutig niedergeschlagen wurde.

An der Gedenkstätte legten gestern Bundes- und Landespolitiker Kränze nieder. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) würdigte in einer Erklärung zu den Gedenkveranstaltungen in Berlin den Mut der Widerständler, „auch persönlich Risiken einzugehen“. Die Erinnerung an diese Männer und Frauen müsse wachgehalten werden, mahnte sie. Merkel betonte, 1989 sei gelungen, was 1953 noch nicht möglich gewesen sei. „Wenn wir das brutale Ende des Aufstands von 1953 vor Augen haben, können wir ermessen, wie viel Mut die Menschen aufbrachten, die 1989 in der DDR auf die Straße gingen.“

Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) legten am Friedhof Seestraße in Wedding gemeinsam einen Kranz nieder. Jung mahnte, der Jahrestag dürfe nicht zum Pflichttermin werden. Wowereit betonte bei der Zeremonie auf dem Urnenfriedhof am Denkmal für die Opfer der Volkserhebung, der Aufstand stehe für die Sehnsucht der Menschen in der DDR nach Freiheit. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur forderte mehr öffentliches Erinnern an das Ereignis. Stiftungsrat Markus Meckel nannte es „erschreckend“, dass ein großer Anteil der Bevölkerung nicht wisse, was am 17. Juni 1953 geschehen sei. ddp/Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben