Gedenken zum 20. Todestag : Rio Reiser, König von Berlin

Vor zwanzig Jahren starb Rio Reiser, legendärer Sänger der Band Ton Steine Scherben. Heute erinnern mehrere Gedenkveranstaltungen an den Musiker.

König von Deutschland. Mit dem Song schaffte Rio Reiser nach der Auflösung der Band Ton Steine Scherben den Durchbruch als Solokünstler. Hier eine Aufnahme von einem Konzert aus dem Jahr 1986. Rio Reiser starb am 20. August 1996. An seinem 20. Todestag gibt es in Berlin mehrere Gedenkveranstaltungen.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Imago stock&people
20.08.2016 11:38König von Deutschland. Mit dem Song schaffte Rio Reiser nach der Auflösung der Band Ton Steine Scherben den Durchbruch als...

Musikpoet, Rebell, West-Berliner, Held der Hausbesetzer, König von Deutschland. Was, 20 Jahre soll er schon tot sein? Rio Reiser, 1950 geboren als Ralph Möbius in West-Berlin, legendärer Sänger der Band Ton Steine Scherben, starb am 20. August 1996 viel zu früh mit 46 Jahren auf seinem Anwesen in Nordfriesland. Am heutige Sonnabend erinnert sich die Stadt an einen ihrer berühmtesten Bewohner. Um 14 Uhr gibt es eine Gedenkveranstaltung in der Kapelle des Alten St. Matthäus-Friedhof an der Großgörschenstraße 26 in Schöneberg, wo sich Rio Reisers Grabstätte seit 2011 befindet (Eintritt 12 Euro). Es gibt Lieder und Lesung mit zwei Musikern von Ton Steine Scherben.

Um 18.30 Uhr startet die Bootsfahrt „Scherben bringen Glück“, die jedes Jahr auf einer dreieinhalbstündigen Tour an den Musiker und Schauspieler erinnert (25 Euro, Reservierung unter 215 44 50 oder www.berliner-geschichtswerkstatt.de). Am Abend lädt der Heimathafen Neukölln zum Gedenkkonzert: Marianne Rosenberg singt „Für immer und dich“, Olli Schulz „Mein Manager erledigt das für mich“ und die Bewohner des Rauch-Hauses singen den Rauch-Haus- Song (ausverkauft). Tsp

Stationen seines Lebens in Bildern zeigt unsere Fotostrecke.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben