Berlin : Gedenkfeiern zum Volkstrauertag

-

Zum Volkstrauertag kommen Repräsentanten der Verfassungsorgane am heutigen Sonntag zu einem stillen Gedenken und einer Kranzniederlegung in der Neuen Wache zusammen. Erwartet werden unter anderem Bundespräsident Horst Köhler, Bundesratspräsident Harald Ringstorff (SPD), Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD). Erinnert wird an alle Kriegstoten und die Opfer von Gewaltherrschaft in allen Nationen.

Wegen der Kranzniederlegung ist die Straße Unter den Linden heute zwischen Charlottenstraße und Schlossbrücke in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr voll gesperrt. Die Polizei rät, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Im Anschluss an die Kranzniederlegung gibt es im Bundestag eine zentrale Gedenkveranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK). Dabei werde Bundespräsident Köhler erstmals das traditionelle Totengedenken in einer erweiterten Fassung sprechen, teilte das Bundespräsidialamt mit. Künftig werde ausdrücklich der Bundeswehrsoldaten und anderer Einsatzkräfte gedacht, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren. Damit greife Köhler eine Anregung des VDK auf, dessen Schirmherr er ist.

Bereits am Sonnabend gab es in Neukölln, auf dem ehemaligen Standortfriedhof in der Lilienthalstraße, ein internationales Gedenken im Fackelschein. Zu der ebenfalls vom VDK initiierten Veranstaltung waren Vertreter von 20 Botschaften und Repräsentanten von Vereinen und Institutionen gekommen, um an die Toten zu erinnern. Sie legten Kränze an der Krypta des Friedhofs nieder.

Der Volkstrauertag wird seit 1952 jeweils zwei Sonntage vor dem ersten Advent begangen.tabu, ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben