Gedenkstätte Berliner Mauer : Zweiter Mauer-Wachturm an Bernauer Straße geplant

Die Gedenkstätte Berliner Mauer errichtet in dieser Woche einen nachgebildeten Wachturm an der Bernauer Straße.

325112_0_0ed5d1ee.jpg
An der Gedenkstätte Berliner Mauer soll ein Wachturm gebaut werden. -Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Der Turm soll am Donnerstag (25. Februar) aufgebaut werden. Die Stahlkonstruktion soll den im Jahr 1990 an der Strelitzer Straße in Mitte abgebauten Wachturm darstellen, wie ein Sprecher der Gedenkstätte am Mittwoch sagte. Das Gerüst besteht aus vier Winkeln, die zusammen ein Quadrat bilden und 11,80 Meter in die Höhe ragen. Mit dem Wachturm will das Museum das Überwachungssystem der DDR noch authentischer darstellen.

Im vergangenen November hatte die Gedenkstätte bereits einen Original-Wachturm auf dem früheren Mauerstreifen wiederaufgebaut. Bis zum Fall der Berliner Mauer gab es entlang der Bernauer Straße insgesamt fünf Wachtürme.

Derzeit befinden sich die Mauerreste in einem überwiegend schlechten baulichen Zustand. Nach Angaben der Gedenkstätte ist die Standsicherheit der Grenzanlagen an der Bernauer Straße wegen fehlender Betonflächen und teils tiefen Rissen nicht mehr gewährleistet. Experten wollen am Donnerstag und Freitag gemeinsam beraten, wie die Überbleibsel aus der Zeit der deutschen Teilung gerettet werden können. (ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben