Berlin : Gedenkstätte: Topographie des Terrors: Berlin bleibt "knallhart"

Im Streit um die Baukosten für die Gedenkstätte Topographie des Terrors in Berlin schließt Bausenator Peter Strieder (SPD) eine Trennung von Architekt Peter Zumthor nicht aus. Dem Radiosender FAZ 93.6 sagte Strieder: "Ich habe dem Architekten deutlich gemacht, dass die Kosten unter 70 Millionen Mark liegen müssen. Ich erwarte, dass er nicht nur die reine Lehre seiner Idee durchsetzt, sondern endlich solche Vorschläge macht, die diesen Kostenrahmen ermöglichen." Sollte dies nicht der Fall sein, werde man sich "von Zumthor trennen". Bis Ende März werde dem Parlament ein Bericht vorliegen. Dann solle ein Beschluss gefasst werden. In jedem Fall werde Berlin bei den Kosten "knallhart" bleiben. Dies sei auch mit dem Bund abgesprochen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar