Berlin : Gedenktafel ehrt Max Reinhardt in Grunewald

Berlins legendärer Theaterregisseur Max Reinhardt soll mit einer Gedenktafel an der Stelle seines ehemaligen Wohnhauses in Grunewald geehrt werden. Im Beisein von Berliner Theaterprominenz will der Präsident des Abgeordnetenhauses, Walter Momper (SPD), am Montag um 12.30 Uhr die Plakette an der Fontanestraße 8 enthüllen, wie ein Sprecher der Kulturverwaltung mitteilte.

Der 1873 geborene Reinhardt, der als Begründer des neuen Regietheaters gilt, prägte seit 1902 bis zu Beginn der Naziherrschaft 1933 entscheidend die Berliner Theaterlandschaft. Der gebürtige Österreicher leitete unter anderem das Deutsche Theater, initiierte dort die „Kammerspiele“ und gründete die Schauspielschule Berlin. Reinhardt starb 1943 in der Emigration in New York. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben