Gedränge : S-Bahn lässt Fans nach Hertha-Spiel am Bahnhof warten

Nach dem für Hertha-Fans enttäuschenden Spiel am Samstag mussten sich etliche von ihnen auch noch am Bahnsteig ärgern: die S-Bahn fuhr nur zögerlich.

von
Gedränge am S-Bahnhof nach dem Hertha-Spiel im Olympiastadion: etliche mussten lange auf einen Zug warten.
Gedränge am S-Bahnhof nach dem Hertha-Spiel im Olympiastadion: etliche mussten lange auf einen Zug warten.Foto: Tsp

Menschen eng an eng, randvolle Bahnsteige von einem Gleisbett zum nächsten: Dieses Bild bot sich am Sonnabend nach dem hoch verlorenen Fußballspiel Hertha gegen Bayern München im Olympiastadion. Zahlreiche Fahrgäste warteten bis zu einer Dreiviertelstunde, bis sie mit dem Zug vom S-Bahnhof wegkamen. Augenzeugen sagten, es habe Durchsagen gegeben, Züge hätten Probleme.

Bei der Bahn hieß es dazu, es seien Sonderzüge planmäßig gefahren, es habe keine Ausfälle gegeben, nur geringe Verspätungen. "74.000 Menschen wollten aus einem randvollen Stadion nach Hause, da sollte man ein bisschen Geduld mitbringen." Es habe keine defekten Züge gegeben, alle Sonderzüge seien bis auf wenige Minuten Verspätung planmäßig gefahren, sagte der Bahnsprecher.

26 Kommentare

Neuester Kommentar