Berlin : GEFÄHRLICHER MODETREND

-

Kunden: Die Einnahme von Anabolika und Wachstumshormonen sei ein Modetrend quer durch die Bevölkerung und nicht mehr an die Leistungssport-Bodybuilder-Szene gebunden, sagt Karsten Fischer, Leiter der Ermittlungsgruppe Anabolika beim LKA. „Das sind Ärzte, Rechtsanwälte oder Hobbysportler.“ Die meisten von ihnen seien Männer im Alter zwischen 20 und 40 Jahren.

Anabolika sind meist künstlich hergestellte, dem männlichen Sexualhormon Testosteron ähnliche Hormone, die ein stärkeres Muskelwachstum und höhere Leistung bewirken.

Nebenwirkungen: Anabolika können schwere Organschäden auslösen. Die Nebenwirkungen reichen von verstärkter Akne und Wassereinlagerungen im Gewebe, über Leberschäden bis hin zu Herz-Kreislauf-Problemen, die zum Herzinfarkt und Tod führen können. Außerdem können Männer beispielsweise Brüste bilden und Frauen zum Beispiel eine tiefere Stimme bekommen. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben