Berlin : Gegen- darstellung

Gegendarstellung

zum Artikel Tagesspiegel am 22.06.2008 auf S.9 unter der Überschrift „Mutmaßliches Führungsmitglied der Russenmafia gefasst“:

Sie schreiben unter Berufung auf nicht genannte Zeugen, ich hätte in meiner Wohnung „häufig wechselnde Damen“ empfangen. Das ist falsch.

Sie schreiben: „Der Geschäftsmann soll in den 80er Jahren mit gefälschten Dollarnoten aufgefallen sein und deshalb eine fünfeinhalbjährige Haftstrafe verbüßt haben.“ Dazu stelle ich fest: Ihre Darstellung ist falsch.

Sie schreiben: „In der Berliner Gemeinde wird erzählt, dass er dem langjährigen Vorsitzenden Heinz Galinski vorgeschlagen habe, eine Spielhalle im Keller des Gemeindezentrums in der Fasanenstraße einzurichten. Galinski habe ihn daraufhin hinausgeworfen.“ Ich habe Herrn Galinski keinen solchen Vorschlag unterbreitet.

Berlin, den 1. Juli 2008

Rechtsanwalt Johannes Eisenberg

für Michail R.

Michail R. hat recht, die Redaktion.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar