Berlin : Gegen den Trend: BMW schafft Stellen 620 neue Arbeitsplätze seit 1999

Motorräder sind gefragt

-

BMWMotorräder verkaufen sich derzeit gut. Vom Abwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt ist deshalb in den Montagehallen der Bayerischen Motoren Werke in Spandau nichts zu merken. Im Gegenteil: Bei BMW geht es aufwärts. So wurden dort seit 1999 rund 620 neue Arbeitsplätze geschaffen und mehr als 117 Millionen Euro in die Werkserweiterung investiert. Insgesamt arbeiten in Berlin zur Zeit 2700 Menschen für BMW.

Am 20. Februar will die Firma nun ihre neueste Montagehalle einweihen. Man habe zwar auch rationalisiert, aber der „stark wachsende Absatz“ gleiche diese Maßnahmen bei weitem aus und erfordere sogar Neueinstellungen, sagt Werkssprecher Dietmar Krohm. Nach seinen Angaben wurden 1999 noch 60 000 Motorräder in Spandau produziert, 2001 waren es schon 90 500 und im vergangenen Jahr rollten nochmal 2500 BMW-Maschinen mehr vom Band. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar