Berlin : Gegen Norberts Mutter wird ermittelt Aufsichtspflicht verletzt?

Junge wurde zwei Tage gesucht

-

Die Polizei hat gegen die Mutter des siebenjährigen Norbert Fromm jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dies erfuhr der Tagesspiegel im Landeskriminalamt. Norbert war zwei Tage lang verschwunden. Der Vorwurf gegen die 39jährige Mutter Tatjana: Verletzung der Fürsorgepflicht.

„Norberts Mutter wurde noch nicht vernommen“, sagte eine Ermittlerin. Wie berichtet, hatte die Frau zugelassen, dass ihr einziger Sohn allein abends bis 20 Uhr in Kaufhäusern am Alexanderplatz in der Computerabteilung spielen durfte. Dazu hatte die Mutter Norbert sogar eine schriftliche Erlaubnis mitgegeben – anschließend musste Norbert mit der S-Bahn nach Hause nach Moabit.

Der Siebenjährige kam am Montagabend vor einer Woche jedoch nicht nach Hause. Zwei Nächte verbrachte er bei einem 17-Jährigen in einem Projekt für betreutes Wohnen. Den Jugendlichen hatte der Junge vor einigen Monaten in einem Kaufhaus kennen gelernt. Erst am Mittwoch wunderte sich ein Sozialpädagoge über den Siebenjährigen und alarmierte die Polizei. Gegen den 17-Jährigen wird vermutlich kein Verfahren eingeleitet. Da es keine sexuellen Übergriffe gab und Norbert freiwillig mitgegangen war, „ist da nix strafbar dran“, sagte ein Ermittler. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben