Berlin : Gegen Verschärfung: Tierärzte wollen neues Hundegesetz verhindern

Tierärzte haben am Mittwoch eine Protestaktion gegen das neue Hundegesetz gestartet. Sie wenden sich gegen das Vorhaben von Sozialsenatorin Gabriele Schöttler (SPD), bisherige Regelungen gegen gefährliche Hunde noch zu verschärfen. Die rund 20 Demonstranten versammelten sich am Mittag direkt vor dem Amtssitz von Schöttler. Sie kündigten an, zehn Tage lang Unterschriften zu sammeln.

Mitinitiator Klaus Weinhold sagte, dass ordentliche Hundehalter nicht eingeschränkt werden dürften. Nach dem neuen Gesetz müssen alle Hunde im Stadtgebiet künftig eine Leine tragen. Der Gesetzentwurf wird derzeit im Abgeordnetenhaus debattiert. Der Maulkorb- und Leinenzwang soll nach dem Willen der demonstrierenden Ärzte nur für gefährliche Hunde gelten. Auch soll die Gefährlichkeit eines Hundes nicht anhand seiner Rasse pauschal festgelegt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben