Berlin : Gegendarstellung

Auf der Titelseite des Tagesspiegels vom 9. Februar 2008 verbreiten Sie unter der Überschrift „Potsdam manipulierte Grundbücher“ die Behauptung „Bis Mitte 1997 wurden die Eigentumsverhältnisse in einigen Grundbüchern einfach durch den Aufdruck des Stempels ,Zurückgeführt‘ zugunsten des Landes manipuliert. Damit wurden Eigentümer handstreichartig aus dem Grundbuch gelöscht. Ein entsprechender Auszug liegt dem Tagesspiegel vor“.

Hierzu stelle ich fest: Das Land Brandenburg hat niemals Grundbücher manipuliert. Das Land Brandenburg hat sich auch nicht mit einem Stempel „Zurückgeführt“ per Handstreich fremdes Land angeeignet. Der Landesregierung liegen keinerlei Hinweise auf die von Ihnen behaupteten Manipulationen von Grundbüchern vor.

Potsdam, den 26.02.2008

Rechtsanwalt Dr. Markus Plesser für

Beate Blechinger, Ministerin der Justiz des Landes Brandenburg

Frau Justizministerin Beate Blechinger hat Recht. Die Redaktion

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben