Berlin : Gegendarstellung

Gegendarstellung zu „Humanisten erleichtert über Ergebnis“ im Tagesspiegel vom 27.4.2009:

Sie schreiben:

„Über Osuch, der Vorsitzender des Humanistenverbandes in Berlin ist, war kurz vor der Abstimmung das Gerücht aufgetaucht, er habe für die Stasi gearbeitet. Osuch hat dem mit einer eidesstattlichen Erklärung widersprochen.“

Dazu stelle ich fest:

Es gibt nicht das von Ihnen behauptete Gerücht.

Berlin, den 27.4.2009

RA Johannes Eisenberg

für Dr. Bruno Osuch

Herr Osuch hat Recht. Die Redaktion.

0 Kommentare

Neuester Kommentar