Berlin : Gegendarstellung

Gegendarstellung

zu „Jugendwerk wird jetzt auch noch verklagt“ im Tagesspiegel vom 16.10.2010:

Sie schreiben: „Unklarheit herrscht indes über die Art von Dreusickes Honorar. Er selbst sprach zuletzt von „Anwaltshonoraren“. Aber in einem Rundbrief an alle Vereinsmitglieder heißt es, Dreusicke habe den „Empfang von circa 45.000 Euro als eine Vermittlungsprovision begründet.“

Dazu stelle ich fest: Ich habe zu keinem Zeitpunkt den Empfang von 45.000,- € als eine Vermittlungsprovision begründet.

Berlin, den 19.10.2010

Rechtsanwalt Johannes Eisenberg

für Siegfried Dreusicke,

Vorstandsvorsitzender EJF gAG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben