Berlin : Gehaltserhöhung für Kanzleichef abgelehnt

-

Der Chef der Senatskanzlei, André Schmitz, bekommt keine Gehaltserhöhung. Alle fünf Fraktionen lehnten dies gestern im Innenausschuss des Parlaments ab. Ein Gesetzentwurf des Senats, der die Richtlinienkompetenz des Regierenden Bürgermeisters stärkt, wurde entsprechend korrigiert. Auch die SPD sah ein, dass eine exklusive Höherbesoldung des Chefs der Senatskanzlei um 2300 Euro monatlich der falsche Weg ist. „Wir wollen nun in der nächsten Wahlperiode die Gehälter und die Altersversorgung der Senatsmitglieder, Staatssekretäre und des übrigen Führungspersonals in der Berliner Verwaltung neu regeln“, kündigte die SPD-Abgeordnete Heidemarie Fischer an. Ein Vergleich mit den anderen Ländern soll dabei helfen. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben