Berlin : Geiselnahme in Friedrichshain beendet

Eine Geiselnahme in Berlin-Friedrichshain ist am Dienstagabend unblutig beendet worden. Ein Mann hatte seine Ex- Freundin angeblich mit einer Schusswaffe bedroht.

Berlin (05.04.2005, 20:36 Uhr) - Ein Spezialeinsatzkommando konnte den Mann am Tatort in einer Wohnung in der Straße der Pariser Kommune, Ecke Rüdersdorfer Straße, überwältigen und festnehmen. Das teilte die Polizei mit. Verletzte gab es nicht.

Nach Angaben der Polizei hatte der Verdächtige selbst bei der Polizei angerufen und damit gedroht, seine Freundin und sich selbst zu töten. Einzelheiten über die Motive waren zunächst nicht bekannt. In der Wohnung im 10. Stock eines Hochhauses hielten sich nach Ermittlungen der Polizei neben dem Mann und seiner früheren Lebensgefährtin auch deren zwölfjährige Tochter und ihr etwa 15 Jahre alter Sohn auf.

Der Sohn konnte laut Polizei die Wohnung mit einem Schlüssel verlassen und schilderte den Beamten die Situation. Danach konnten die Polizisten in die Wohnung eindringen und den Mann, der keine Schusswaffe hatte, dingfest machen. (tso) (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar