Berlin : Geist der Revolution am Brandenburger Tor

Feierstunde zum 18. März 1848

-

Auch in diesem Jahr zeigt die „Aktion 18. März“ Flagge „für demokratische Tradition und revolutionären Geist“: Am Dienstag um 15 Uhr findet auf dem „Platz des 18. März“ vor dem Brandenburger Tor eine Feierstunde statt. Dabei sprechen Senator Thomas Flierl, ExBezirksbürgermeister Jörn Jensen und Italiens Botschaftsrat Fabrizio Romano. Um 17 Uhr legt Parlamentspräsident Walter Momper (SPD) auf dem Friedhof der Märzgefallenen einen Kranz nieder. Der Initiator der Feierlichkeiten, Volker Schröder, erinnert an die Märzrevolution von 1848 als Teil einer europaweiten Bewegung gegen alte Feudalmächte. In einer Zeitung wird dazu aufgerufen, den 18. März als europäischen Gedenktag zu würdigen. Die Aktion schlägt einen Ideenwettbewerb zur Gestaltung des „Platz des 18. März“ vor. Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben