Berlin : Geldverschwendung

-

Betrifft: Schulen in Berlin

Seit Jahren heißt es, an der Bildung werde nicht gespart. Die Wirklichkeit sieht anders aus! Trotz Pisa und Überalterung der Berliner Lehrerschaft werden keine jungen, gut ausgebildeten und motivierten Kräfte eingestellt. Wir verpassen die Chance , unsere Kinder so zu bilden, dass sie im internationalen Vergleich bestehen können. Hier ein trauriges Beispiel: Unsere Tochter hat im November 2002 ihr Staatsexamen (Deutsch / Französisch) abgelegt, seitdem aber noch keine Anstellung in Berlin erhalten. Zwischenzeitlich hat sie zwei Jahre an einer Realschule im Land Brandenburg gearbeitet; der Vertrag ist im Sommer 2005 abgelaufen, eine Neueinstellung nicht in Sicht. Herr Sarrazin spart also durch Nichteinstellung von jungen Lehrern, gleichzeitig werden die Gelder für eine teure Ausbildung, die die Allgemeinheit bezahlt hat und für die sich unsere Eltern krumm gemacht haben, seelenruhig verschwendet. Uns sind leider viel zuviele solcher Fälle bekannt. Zum Glück gibt es im September Neuwahlen in Berlin! Ingrid und Peter Pszolla, Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben