Berlin : Gelöbnixer führen 4:2

Von sechs Zeremonien verliefen bislang nur zwei ungestört

-

31. Mai 1996 : Erstes Gelöbnis in Berlin vor 3000 Gästen am Schloss Charlottenburg, es wird lautstark gestört. Einige hundert Militärgegner der Gruppe „Gelöbnix“ durchbrechen die Absperrung; es fliegen Steine. Die Polizei setzt Wasserwerfer ein.

10. Juni 1998 : Nach einer zweijährigen Pause kommt es beim öffentlichen Gelöbnis vor dem Roten Rathaus erneut zu Störungen und Rangeleien.

20. Juli 1999 : Zu einem Eklat kommt es beim dritten Gelöbnis in Berlin. Mit gefälschten Einlasskarten gelangen Demonstranten auf den Appellplatz und stören die Zeremonie massiv.

20. Juli 2000 : Keine Störungen am Bendlerblock, bei einer Straßenblockade vor der JuliusLeber-Kaserne werden 50 Demonstranten festgenommen.

20. Juli 2001 : Knapp vor dem Ende der Zeremonie stören zwei junge Frauen, die sich als Töchter Scharpings ausgegeben haben, das Gelöbnis

20. Juli 2002 : Die Zeremonie verläuft friedlich, die Demonstranten bleiben außer Hörweite. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben