Berlin : Gemeinden helfen Bosnien: 600 000 Mark für den Wiederaufbau

Berlin will den Wiederaufbau in Bosnien-Herzegowina weiter fördern. 25 Gemeinden erhalten insgesamt 600 000 Mark, teilte die Ausländerbeauftragte des Senats, Barbara John, nach einem mehrtägigen Besuch in der Region mit. Entsprechende Verträge wurden jetzt abgeschlossen. Das Geld sei unter anderem zur Verbesserung der Abfallentsorgung, zur Ausstattung von Schulen sowie zum Ausbau von Kindergärten vorgesehen. Das Rückkehrprogramm des Senats wird jedoch nur zögernd angenommen. Derzeit leben noch 8700 Flüchtlinge in Berlin, die meisten stammen aus der Republik Srpska.

Auf Grund der Rückkehr von über 3000 Flüchtlingen erhielten 47 Gemeinden in Bihac bereits 1998 eine Förderung von insgesamt sechs Millionen Mark. Die umfangreichsten Sanierungsprogramme gab es für Tuszla.

0 Kommentare

Neuester Kommentar