Gemeinschaftsgärten : GÄRTNERN IN BERLIN

von

Seit dem 26. April ist der Prinzessinnengarten am Moritzplatz in Kreuzberg wieder geöffnet. Jeder kann beim Gemüse- und Kräuteranbau mithelfen, die Ernte wird im Gartenrestaurant gleich weiterverarbeitet. Am 4. Mai findet hier der Pflanzentausch-Markt statt. An einer der größten Hochbeetanlagen mit knapp 300 Minibeeten mitgärtnern kann man im Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor auf dem Tempelhofer Feld (Ostseite, Eingang Oderstraße). Im Garten Rosa Rose in der Jessnerstraße in Friedrichshain werden Gemüse, Obst und Zierpflanzen angebaut, Platz zum Sonnenbad auf der Wiese und zum Grillen gibt’s auch. Wer im Wedding pflanzen will, muss sich noch bis zum Juni gedulden: Dann startet das interkulturelle Gemeinschaftsgarten-Projekt ,himmelbeet’ mit Werkstatt und Bienenstock, Infos unter www.himmelbeet.com.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben