Berlin : Genossen stimmen über Schröders Pläne ab

Sammelstelle für Unterschriften

-

Die Berliner SPD will nun doch eine Anlaufstelle für das SPDMitgliederbegehren gegen die Reformvorschläge des Bundeskanzlers einrichten. Nach Ostern soll das Kreisbüro Friedrichshain-Kreuzberg (Revaler Str. 9) als Sammelstelle für die Unterschriftenlisten zur Verfügung stehen. Bislang habe es kaum eine Resonanz auf das Mitgliederbegehren im Landesverband gegeben. „Bei uns hat noch niemand angerufen“, sagte SPD-Sprecher Hannes Hönemann. Die Berliner SPD unterstütze die Reformagenda 2010 und werde daher nicht von selber aktiv. Der zur SPD-Linken zählende Kreisvorsitzende von Friedrichshain- Kreuzberg, Mark Rackles, erklärte: „Das Mitgliederbegehren ist notwendig, um der Parteiführung klarzumachen, dass es an der Basis einen breit angelegten Diskussionsbedarf zur Agenda 2010 gibt.“dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben