Berlin : Gerümpel im Hausflur angezündet

Feuerwehr-Video gibt Tipps für den Notfall

Diesmal war es Gerümpel im Treppenflur, das ein unbekannter Brandstifter angezündet hatte: 29 Mieter eines Hauses in der Schulstraße in Wedding mussten am Mittwoch um kurz vor Mitternacht ihre Wohnungen verlassen. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrbeamter leicht verletzt. Er ließ sich ambulant im Krankenhaus behandeln.

Seit März gibt es in Berlin eine Serie von Brandstiftungen in Treppenhäusern, bei denen unbekannte Täter Gegenstände anzünden, die sie im Flur vorfinden – meist Kinderwagen, Papiereimer oder Gerümpel. Bei einem verheerenden Feuer am 12. März in der Neuköllner Sonnenallee kamen drei Menschen, darunter ein Säugling, ums Leben. Ein Brandstifter hatte dort einen Kinderwagen im Treppenhaus angezündet. In den folgenden Tagen und Wochen häuften sich die Zündeleien in Wohnhäusern – nicht nur in Neukölln. Trotz einer Sonderermittlungsgruppe, einer Belohnung von 25 000 Euro für Hinweise und Plakaten hat die Polizei bislang keine Spur zu dem oder den Tätern. Um Bewohnern deutlich zu machen, was zu tun ist, wenn es im Treppenhaus brennt, hat die Feuerwehr jetzt ein Video veröffentlicht, das im Internet zu sehen ist. Wichtig: Wohnungstür geschlossen halten. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar