Berlin : Geschäftsleben

hema

Die Kunst der Feintäschner und Sattler hat eine Heimat - Offenbach am Main. Und in Berlin jetzt eine neue Adresse: Armin Johl. Am Kurfürstendamm 54 zwar noch unbekannt, schätzt dagegen schon der Papst Johls lederne Qualität, auch Barbra Streisand, Frank Sinatra und Bush senior. In der Hochburg der deutschen Lederwarenmanufakturen lernte Armin Johl im großväterlichen Betrieb von der Pike auf alles über Leder, was ihm später als Chef einer bekannten Offenbacher Manufaktur nützte. Warum nicht unter eigenem Namen mit bester handwerklicher Arbeit luxuriöse Wünsche erfüllen, sagte er sich irgendwann und gründete die Armin Johl & Son GmbH. Was dort kreiert und handwerksmeisterlich hergestellt wird, gibt es in der weltweit ersten Armin Johl Boutique in Berlin jetzt zu kaufen - von der Aktentasche mit handgefrästem Schloss bis zur ledernen Schmuckschale, aber auch Hemden, Krawatten und demnächst sogar Schreibgeräte. Luxus und Handwerk hat seinen Preis - die zur Eröffnung geladenen Gäste fragten nicht danach.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben