GESCHICHTE AUF DVD : Ort der Hoffnung, Ort der Trauer

HEIMKEHR IM SARG

Am 24. März 1985 wurde Major Arthur D. Nicholson, Angehöriger der US-Militärmission in Potsdam, beim Ausspähen einer sowjetischen Panzerhalle bei Techentin von einem Posten erschossen. Die Leiche wurde später über die Glienicker Brücke nach West-Berlin gebracht. Auch diese düstere Szene wurde in der RBB-Sendung zur Brücke (20. April 2006) gezeigt, die es jetzt auf DVD gibt – ein ausgesprochen spannendes Stück Fernsehgeschichte. Das gilt nicht weniger für die Sendung über die „Diplomatie im Mauerschatten“ am Beispiel von „Bonns Filiale in Ost-Berlin“ ( 26. September 2005), die auf der DVD ebenfalls zu sehen ist.

DIE EDITION

Die DVD ist Teil der zwölfteiligen Edition „Die Berliner Mauer“: Der RBB veröffentlicht in Kooperation mit dem Tagesspiegel in den Monaten bis zum Mauerfall-Jubiläum je eine DVD mit historischen Fernsehsendungen. Die Käufer können sich so ihr eigenes TV-Archiv zu Bau, Alltag und Fall der Mauer zusammenstellen. Bevor die DVDs in den Handel kommen, gibt es sie drei Wochen lang exklusiv im RBB-Shop (Kaiserdamm 80/81 oder www.rbb-online-shop.de ) und im Tagesspiegel-Shop (Potsdamer Str. 77 in Tiergarten oder www.tagesspiegel.de/shop) zum Einzelpreis von 14,99 Euro.

DAS NÄCHSTE THEMA

Die nächste DVD erscheint am 3. April und behandelt den Freikauf von Häftlingen aus der DDR. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben