Geschirrspülersalz im Essen : Mercedes-Mitarbeiter im Krankenhaus

Von der Kantine in die Notaufnahme: 16 Mitarbeiter des Mercedes-Motorenwerk Marienfelde mussten am Donnerstagabend mit Verätzungen im Halsbereich ins Krankenhaus gebracht werden.

von und Saara von Alten
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Die Feuerwehr ist am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz im Mercedes-Motorenwerk Marienfelde ausgerückt. Dort war in der Kantine offenbar Speise- mit Geschirrspülersalz verwechselt worden. Nach Auskunft des Feuerwehr-Lagezentrums wurden 16 Menschen „mit Verätzungen im Rachen- und Halsbereich“ in umliegende Krankenhäuser gebracht. Keiner von ihnen sei schwer verletzt. Neben dem Einsatzleiter waren acht Rettungswagen sowie ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt an dem Einsatz beteiligt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben