Berlin : Geschwister in verwahrloster Wohnung

-

Durch Zufall haben Polizisten am Montag einen neunjährigen Jungen in einer verwahrlosten Wohnung entdeckt. Die Beamten hatten in dem Lichtenberger Mietshaus in einem Vermissten-Fall ermittelt und deshalb an den Türen geklingelt. Als der Neunjährige aufmachte, drang extremer Tiergeruch aus der Vierzimmerwohnung. Die Beamten entdeckten dann zahlreiche Kaninchen, mehrere Katzen, ein Aquarium und eine Voliere. Tierexkremente und Katzenstreu waren in der verschmutzten Wohnung überall verteilt.

Gegen 19.30 Uhr kehrte die 41-jährige Mutter mit ihrer 14 Jahre alten Tochter zurück. Beide Kinder wurden in die Obhut des Kindernotdienstes gegeben. „Dort bleiben sie, bis unsere Sozialarbeiterin die Situation mit der Mutter geklärt hat“, sagte Jugendstadtrat Michael Räßler-Wolff (Linkspartei) gestern. Die Polizei ermittelt wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht. Erst Donnerstag waren in Marzahn zwei verwahrloste Kinder im Alter von zwei und drei Jahren vom Jugendamt in Obhut genommen worden. Auch diese Geschwister lebten laut Polizei unter „unbeschreibbaren hygienischen Zuständen“. Im Kühlschrank hatten Beamte beispielsweise eine Vielzahl von Maden gefunden.tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben