Berlin : Gestern ein König, heute ein Präsident Juan Carlos, Medwedew

und Bush besuchen Berlin

Spaniens König war gestern in Berlin, heute wird Russlands Präsident Dmitri Medwedew erwartet. Der Putin-Nachfolger wird um 11 Uhr auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel landen. Anschließend wird er von Angela Merkel mit militärischen Ehren im Kanzleramt empfangen. Nachmittags nimmt der Russe an einer Tagung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik im Hotel Intercontinental teil. Auf seinen Wunsch steht um 18.20 Uhr ein Besuch des sowjetischen Ehrenmals im Treptower Park auf dem Programm. Da der Staatsgast als stark gefährdet gilt, wird es tagsüber im Regierungsviertel und abends am Treptower Park Straßensperrungen geben. Am Abend verlässt er Berlin wieder.

Die Bevölkerung wird angesichts der Sicherheitsvorkehrungen keine Chance haben, den Gast zu sehen – anders als gestern Spaniens König Juan Carlos, dem Hunderte am Pariser Platz zuwinkten. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hatte ihn vom Hotel Adlon für den Gang durch das Brandenburger Tor abgeholt. Beim Besuch von US-Präsident Georg W. Bush kommende Woche wird es voraussichtlich keinen Besuchspunkt in Berlin geben. Bush wird in Tegel landen, jedoch sofort mit dem Hubschrauber zum Gästehaus der Bundesregierung im brandenburgischen Meseberg weiterfliegen, wo er auch übernachtet. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben