Berlin : Gesucht werden der 36-jährige Klaus Gensch und der um ein Jahr jüngere Silvio Alflen

weso

Unter dem dringenden Verdacht, am Abend des 20. Juli den Deutsch-Iraker Harby Al-Jazrawi (55) erschlagen zu haben, sucht die Polizei den 36-jährigen Klaus Gensch und den ein Jahr jüngeren Silvio Alflen. Gegen beide wurden inzwischen Haftbefehle wegen Mordes erlassen. Beide sind seit der Tat verschwunden.

Das Mordopfer war, wie berichtet, am 30. Juli in seiner Wohnung am Bayerischen Platz 12 B in Schöneberg gefunden worden. Die Räume waren teilweise durchwühlt, und die Polizei vermutet, dass die Täter Schmuckgegenstände raubten.

Die zwei Verdächtigen, die beide keinen festen Wohnsitz haben, lernten ihr Opfer in einer Charlottenburger Sozialeinrichtung kennen, wo sie ab und zu übernachteten. Auch Al-Jazrawi schlief dort ebenfalls von Zeit zu Zeit, weil er unter der krankhaften Vorstellung litt, in seiner Wohnung verfolgt zu werden, teilte ein Polizeisprecher gestern mit.

Silvio Alflen stammt aus Andernach (Rheinland-Pfalz) und hielt sich zuletzt im sächsischen Krauschwitz auf. Sein mutmaßlicher Komplize Klaus Gensch stammt aus Berlin.Hinweise auf den Aufenthaltsort der Gesuchten nehmen die zuständige 2. Mordkommission unter den Telefonnummern 699 32 731/-734 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben