Gesundheit : Ärztebefragung für Klinik- und Praxisführer

Seit einigen Wochen läuft wieder die Ärzteumfrage für den Berliner Klinik- und Praxisvergleich: Wie in den Vorjahren bitten der Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin niedergelassene Mediziner um ihre Empfehlungen für Krankenhäuser – und erstmals auch für hochspezialisierte Arztpraxen.

Die Arztpraxen wissen am besten, wie gut ihre Patienten im Krankenhaus oder in ambulanten Spezialpraxen behandelt wurden, wie der Behandlungserfolg aussah und ob die Patienten selbst zufrieden waren.

Bisher haben sich mehr als 900 Ärzte schriftlich oder telefonisch an der Umfrage beteiligt, die von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, von der Berliner Ärztekammer und vielen Berufsverbänden unterstützt wird. Auch in den kommenden Wochen können die Anfang August versandten Fragebögen noch ausgefüllt und kostenlos an das Berliner Institut für Gesundheits- und Sozialforschung (Iges) zurückgeschickt werden, das die Umfrage wissenschaftlich betreut. Mitarbeiter des Tagesspiegel-Servicecenters bitten die Ärzte in den nächsten Tagen auch telefonisch um ihre Empfehlungen.

Die Fragebögen können von Allgemein-, Augen-, Frauen- und Kinderärzten, Internisten, Orthopäden und Urologen auch noch per E-Mail angefordert werden: ingo.bach@tagesspiegel.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben